Querbinder zum Herrentag

Querbinder Notch HYVENS ORANGE

Einmal im Jahr ist es soweit. Manche Männer freuen sich 365 Tage darauf. Dann geht es trotz Gattin und Familie zusammen mit den alten Freunden hinaus ins Grüne: Der Herrentag bricht an und Mann ist ungezwungen unter sich. Für viele Frauen ein Anlass, ihrem Liebsten ein exklusives Vatertagsgeschenk zu machen. Gerade wenn zu befürchten ist, dass der Herr des Hauses etwas über die Stränge schlägt, sollte das Geschenk zum Vatertag besonders sorgfältig ausgesucht werden. Auch Stil lässt sich verschenken. Besser als mahnende Worte wirkt eine kecke Fliege in einer angesagten Farbe und einem ansprechenden Muster. Kleidung verlangt Haltung. Jeder Gentleman wird den charmanten Wink sofort verstehen, ein Glas weniger trinken und abends etwas eher zu Weib und Kind nach Hause kommen. Warum also nicht an den Liebsten eine Fliege verschenken? Ein Querbinder ist genau das richtige Accessoire. Es zeugt von Witz und Esprit und passt zum Anlass. Wer das Selberbinden zu kompliziert findet, greift auf die vorgebundene Variante zurück. Der Querbinder sitzt schnell und unkompliziert. Das Outfit ist perfekt. So ist man in allen Lebenslagen gut angezogen und für jede Herausforderung gerüstet.

Kleine Geschichte des Herrentags

Neununddreißig Tage nach Ostersonntag wird Christi Himmelfahrt gefeiert. Immer an einem Donnerstag. Wie Ostern gehört der Vatertag zu den flexiblen Festen. Einen religiösen Hintergrund hat er nicht. Entstanden ist der Herrentag mit seinem Brauchtum in der preußischen Hauptstadt. Um 1900 stand die Metropole an der Spree hoch im Kurs. Das Berlin der Gründerzeit war das Ziel vieler alleinstehender Männer, die hier ihr Glück suchten.

Der Feiertag im Frühling war ein willkommener Anlass, um den dunklen Mietskasernen, dumpfen Fabrikhallen und stickigen Kontoren zu entfliehen und mit Freunden in die Umgebung Berlins zu ziehen. Hier warteten Gasthöfe mit Biergärten, lockten kühle Seen und schattige Wälder. Hier trafen junge Handwerksburschen, gestandene Fabrikarbeiter und feinere Herren aus den Büroetagen zusammen und tranken gemeinsam zur Feier des Tages.Traditionell wird am Herrentag dem Alkohol zugesprochen. Derbere Späße gehören ebenso zu einer gelungenen Feier wie geschmückte Kremser oder Bollerwagen. Die Männer sind oft auffällig gekleidet, viele musizieren. Es ist ein Tag, an dem sich Männer selbst auf ihre Art feiern.

Ein Vatertagsgeschenk zeigt, wie sehr der Mann und Vater in der Familie geliebt wird. Dem Charakter des Festtags entsprechend, darf das Geschenk gern etwas heiterer ausfallen.

Querbinder – Landpartie mit Stil

Viele Männer kleiden sich am Herrentag extravagant. Sie genießen den Ausbruch aus Verantwortung und Stress, aus Büro und Dresscode. Der Tag im Frühling lädt zum Radfahren und Wandern ein. Nicht selten sind Herren im Vintagestyle gekleidet zu sehen. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die gute alte Kreissäge, der in den Zwanziger Jahren beliebte Strohhut. Wenn der Querbinder also ein Geschenk zum Herrentag war, so kann dieser gleich eingeweiht werden. Er passt exzellent zu einer Landpartie im Grünen. Je nach Muster und Material gelingt die Kombination mit hellem Leinen oder dunklerem Kord. Wer im eleganten Sommeranzug auftritt, zeigt Stil und männlichen Schick. Er setzt sich gekonnt vom Alltagseinerlei und gängigen Freizeitlook ab.

Leger gekleidet zu sein, ist nicht gleichbedeutend mit Haltlosigkeit. Anzüge können auch sehr lässig getragen werden. Um nicht overdressed zu wirken, lässt sich ein Sakko auch mit Jeans kombinieren. Ein farblich angeglichener oder als Kontrast gesetzter Querbinder ist das Accessoire, welches den Auftritt abrundet. Auch am Herrentag kann man so Persönlichkeit und geschmackliche Souveränität zeigen.

In guter Gesellschaft

Viele große, bedeutende Männer trugen Fliege. Und zwar keinesfalls nur abends zum Frack, sondern auch im Alltag. Heute feiert der Querbinder eine Renaissance und ist ein hervorragendes Herrentagsgeschenk für modebewusste Männer oder solche, die es werden sollen. Sogar Winston Churchill trug gerne Fliegen. Der britische Staatsmann und Nobelpreisträger trat damit nicht nur im Unterhaus auf, sondern auch auf Malta. Englische Eleganz, Tradition, Geist und Innovation verbinden sich im Bild des Gentleman, auf den nicht nur die militärische und politische, sondern auch die literarische Welt sah.

Der Mann hinter James Bond war der elegante Ian Lancaster Fleming. Der britische Schriftsteller war überzeugter Träger von Fliegen und verpasste sie auch seinem Serienhelden, dessen maskuline Eleganz Generationen beeindruckt hat. Doch auch Männer der Börse können Stil zeigen. Der elegante André Kostolany war Finanzexperte, Autor und trug Fliege. Den Ungarn mit amerikanischem Pass umgab stets ein Hauch Eleganz der k.u.k.- Monarchie. Charmant, geistreich und risikofreudig trat er als Berater und Hauptaktionär auf.

Wer Fliege trägt, zeigt jene Souveränität, die eine zarte Selbstironie nur unterstreicht und umso deutlicher hervorhebt. So wird die Fliege zum Geschenk am Herrentag mit einem tieferem Sinn.

Immer richtig angezogen

Wer seinem Mann Erfolg wünscht, sollte ihm deshalb eine Fliege schenken. Selbstbewusste Männer werden das Herrentagsgeschenk zu würdigen wissen. Zaghafte Männer gewinnen durch das Accessoire eine neue Sicht auf sich selbst. Eleganz im Alltag – und zu besonderen Anlässen – gibt dem Leben das gewisse Etwas. Welcher Mann ließe sich nicht gerne von einer attraktiven Frau in Modefragen beraten? Ein Outfit ist oft Teamwork. Letztlich ist es jedoch die Persönlichkeit des Mannes, die seinen Auftritt prägt. Ein Querbinder sollte daher immer zum Typ passen.

Es gibt viele Möglichkeiten mit einer Fliege Akzente zu setzen. Das reicht vom hoch-offiziellen Auftritt im Frack mit weißer Fliege bis zum Casual Dress mit Hemd und Pullover, der durch einen Querbinder abgerundet wird.

Eine Fliege hat wie eine Krawatte eine zentrale Funktion. Material, Struktur, Farbe und Muster fallen ins Auge. Das kann bei der Wahl einengen oder zu gewagten Experimenten anregen. Im Büro gilt es, den Dresscode einzuhalten, in der Freizeit darf Fantasie gezeigt werden. Das gilt auch für das Geschenk Vatertag.